Meine lausigste Vergrillung

Stell uns hier deine letzte Vergrillung vor!

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Redneck
myBBQ #1
myBBQ #1
Beiträge: 10803
Registriert: 11.06.2006, 15:21

30.07.2006, 18:12

So, hier ist Platz fuer eure schlimmste, schlechteste oder blamabelste Vergrillung.
Was ist total daneben gegangen, hat zum :vomit: geschmeckt oder war einfach nur peinlich?


Hier gehoert es her.
Am besten mit Bildern, auch wenn das Fotografieren schwer fiel.


P.S. Darauf gekommen bin ich, weil ich mein persoenliches Inferno gerade gestern erlebt habe. Ich habe lange ueberlegt, ob ich ueberhaupt davon erzaehlen soll, aber Fehler einzugestehen ist ein Zeichen von Groesse. ;)
Spaeter mehr dazu.
Zuletzt geändert von Redneck am 30.07.2006, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bechthold
BBQ-Therapeut
BBQ-Therapeut
Beiträge: 9882
Registriert: 23.06.2006, 00:05
Wohnort: Bechtholdshausen

30.07.2006, 18:28

Ach so. #-o
Ich dachte schon, was soll denn bei meinem Worst-Grill daneben gehen? :mrgreen:

Mahlzeit! :prost:

Bechthold
Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Redneck
myBBQ #1
myBBQ #1
Beiträge: 10803
Registriert: 11.06.2006, 15:21

30.07.2006, 19:41

@Bechthold
Ich habe den Titel angepasst.
(Sorry, aber manchmal habe ich Wortfindungsschwierigkeiten und muesste fuer deutsche Woerter erst nachdenken. Aus Faulheit und Bequemlichkeit sprudelt es dann oft in englisch heraus. Ich gelobe Besserung.)
Benutzeravatar
Caruso
dauerhafte Sperre
Beiträge: 9579
Registriert: 22.06.2006, 13:42
Wohnort: leverkusen

30.07.2006, 19:46

bei mir ist alles geplant ... :^o :mrgreen:
Benutzeravatar
Redneck
myBBQ #1
myBBQ #1
Beiträge: 10803
Registriert: 11.06.2006, 15:21

30.07.2006, 19:57

So, ich mache den Anfang.

Gestern sollte es gefuellten Meat Load (Hackbraten) aus dem BBQ Pit geben. Irgendwo/-wann habe ich ein Rezept gesehen, das den urspruenglichen Meat Loaf etwas modifiziert und mit Ziegenkaese gefuellt hatte. Ich weiss nicht, welcher Teufel mich geritten hatte, auf jeden Fall wollte ich es auch so probieren.

Die Zutaten gemixt und einen Laib geformt. Dann den Kaese eingefuegt, wobei allein die Plastikverpackung des Kaeses meine Geduld auf eine schwere Probe stellte. Das Teil dann verschlossen und in den Pit gepackt.

Nach ca. 4h wollte ich ihn rausnehmen, was in einem Stueck schier unmoeglich war. Das Ding fiel auseinander und hatte keinerlei feste Konsistenz. O.K. dann waren's halt drei Teile. Die Optik ist zwar im Ar..., aber dafuer schmeckt's wenigstens. So meine kuehne Vermutung.

Nun aber zur Realitaet. Der Ziegenkaese hat sich waehren des Garvorgangs in eine breiige Masse verwandelt, die das Fleisch so richtig durchzogen hat. Geschmacklich war das Ganze eine echte Katastrophe. Alle Tischgaeste haben nicht die besten Kommentare abgegeben und, jetzt kommt das eigentliche Dilemma, nicht mal die Hunde haben sich drueber gefreut.

Ich kam nicht umhin, selbst zuzugeben, dass es mit Sicherheit eines meiner schlechtesten Ergebnisse war, die ich jemals auf dem Grillproduziert habe. Kann nur jedem raten, die Kombination Meat Loaf + Ziegenkaese nicht in Betracht zu ziehen.

Noch ein paar Pics.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Benutzeravatar
Bechthold
BBQ-Therapeut
BBQ-Therapeut
Beiträge: 9882
Registriert: 23.06.2006, 00:05
Wohnort: Bechtholdshausen

30.07.2006, 22:01

Ich hatte gestern Lammrippchen gemacht. 3 Stunden im Weber. Tochter, Katze und ich wollten´s nicht, wegen zu fett. Heute mit NC-Soße und Peperoni kurz zum Kartoffelgratin gestellt (Aufwärmen vor dem Wegschmeissen, ist ja schad drum). Kommentar: "was iss´n des, hast da noch was davon" #-o

So geht´s auch.

Mahlzeit! :prost:

Bechthold
Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.
Smokey
Hühnerschminker
Hühnerschminker
Beiträge: 19607
Registriert: 08.07.2006, 18:56
Wohnort: Hagenburg am Steinhuder Meer
Kontaktdaten:

30.07.2006, 22:22

Bechthold hat geschrieben:NC-Soße
Nickel-Cadmium-Sauce. Bechthold! Das hätte ich nicht von Dir gedacht \:D/
Benutzeravatar
Bechthold
BBQ-Therapeut
BBQ-Therapeut
Beiträge: 9882
Registriert: 23.06.2006, 00:05
Wohnort: Bechtholdshausen

30.07.2006, 22:36

Safety Smokey hat geschrieben:Nickel-Cadmium-Sauce
Sorry, ich bin da beruflich etwas geschädigt. NC = Numerical Control, d.h. daß alle Komponenten auf das feinste in Bezug auf die Mengenverhältnisse miteinander abgestimmt sind. :mrgreen:

Mahlzeit! :prost:

Bechthold
Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.
Smokey
Hühnerschminker
Hühnerschminker
Beiträge: 19607
Registriert: 08.07.2006, 18:56
Wohnort: Hagenburg am Steinhuder Meer
Kontaktdaten:

30.07.2006, 22:38

Bechthold hat geschrieben: alle Komponenten auf das feinste in Bezug auf die Mengenverhältnisse miteinander abgestimmt
Aha, und wenn man das macht, will es keiner Essen (siehe Tochter und Katze), dann nochmal NC und es paßt wieder. Hmmm, dann doch lieber gleich richtig grillen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
Bechthold
BBQ-Therapeut
BBQ-Therapeut
Beiträge: 9882
Registriert: 23.06.2006, 00:05
Wohnort: Bechtholdshausen

30.07.2006, 22:45

Safety Smokey hat geschrieben:dann doch lieber gleich richtig grillen
Ich hab doch richtig gegrillt. Smokey, du wirst schon wieder OT. Der Thread hieß mal "Mein Worst-Grill" (engl. "my Worst Grill") und daran gab´s ja nix auszusetzen, oder? ;)

Mahlzeit! :prost:

Bechthold
Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.
Smokey
Hühnerschminker
Hühnerschminker
Beiträge: 19607
Registriert: 08.07.2006, 18:56
Wohnort: Hagenburg am Steinhuder Meer
Kontaktdaten:

30.07.2006, 22:47

Bechthold hat geschrieben: Smokey, du wirst schon wieder OT.
Lenk nicht ab, NC-Griller \:D/ :mrgreen: :lol: :prost:
Benutzeravatar
Bechthold
BBQ-Therapeut
BBQ-Therapeut
Beiträge: 9882
Registriert: 23.06.2006, 00:05
Wohnort: Bechtholdshausen

30.07.2006, 22:56

Safety Smokey hat geschrieben: Lenk nicht ab, NC-Griller
NC-Griller, also Norton Commander-Griller sind Menschen, die durch geschicktes Drücken der F8-Taste (OHNE Sicherheitshandschuhe!) Würstchen zwischen Landmann und Weber hin- und herjonglieren können, ohne die Zwischenablage (mit Bier gefüllte Alu :vomit: schale benutzen zu müssen)

Danke für das Lob.

Mahlzeit! :prost:

Bechthold
NB +1
Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.
Gast

31.07.2006, 10:43

Ok, hier dann die Beichte.

Ich habe einen Wels im Chari gehabt. Genau wie eine Lachsforelle behandelt (3 Stunden bei 150 F, mit Buchenholzmehl, nur leicht eigeölt aber voher 2 Tagen in Salzlaake gehabt). :-k

So lecker wie die Lachsforelle war, so komisch schmeckte der Wels. Dazu kommt das er zu salzich war (24 St. Salzlaake reichen). Der Wels roch komisch, weshalb kein Gast Ihm angepackt hat. :oops: :oops:

Also kein Wels mehr zum räuchern [-X [-X

Woran das liegt? :-k :-k Ich weiss es nicht. Ich glaube das Wels einfach der falsche Fisch ist zum räuchern. Hat jemand noch eine andere Idee?
Benutzeravatar
Ekpaik
Grill-und BBQ-Meister
Grill-und BBQ-Meister
Beiträge: 970
Registriert: 28.06.2006, 09:25
Wohnort: Am Strom des Nordens

31.07.2006, 12:10

Ich habe von meinem Opa gehört, dass jüngere Exemplare sehr viel besser schmecken als ältere. Bisher hatte ich keine geschmacklichen Probs, allerdings auch nur mit gebratenen Teilen.

Ich weiß z.B. vom Lachs, dass größere Stücke gehäutet werden sollen, um dann auf Höhe der Seitenlinie den grauen Fettteil wegzuschneiden. Das Geschmacksergebnis wird dadurch besser.

Der Wels als Grundfisch, vielleicht noch aus einem muddigen Gewässer, könnte potentiell wesentlich mehr "Geschack" ins Fett einlagern. Dieser verteilt sich beim Räuchern durch das gesamte Fleisch.
Gruß von Ekpaik
---------------------
Genießen, was will ich mehr?
Gast

31.07.2006, 12:50

Hallo Grimwald,

ich lasse generell die Finger von heimischen Welsarten. Der Wels lebt vorwiegend auf Grund und ist ein Aas- und Lebendtier-Fresser, was ja noch nicht einmal das Schlimmste sein muß......aber den Geschmack vom Boden nimmt er an und der ist in unseren Breiten meißtens modderich, da die Seen oft von Laubbäumen umgeben sind. Besonders schlimm ist es dann, wenn es sich um Pappeln handelt, denn das Blattwerk zergeht so gut wie gar nicht und es bildet sich eine "tote" Schicht im Wasser.

Mein Kumpel hatte einen 150cm großen Wels aus unserem See (gegen meinen Rat :pfeif: ) fein säuberlich filetiert, gehäutet etc. um ihn dann unter leichtem umrühren in den Gulli zu kippen.

Bereits das erste Stück Fleisch (noch beim ausnehmen) hatte in der Pfanne einen derart muffigen Geruch, der ihn veranlaßt hatte ihn zu befördern. Aus unseren heimischen Gewässern hatte ich noch keinen schmackhaften Wels gegessen. Auch wenn andere festgestellt haben möchten, dass sie angeblich doch schmecken sollen.

Wenn überhaupt, laß Dir von einem Züchter einen jungen Wels geben oder besorge Dir einen "Katzen"-wels aus dem Fischfachmarkt.

Wenn es bei Dir die Möglichkeit gibt bei einem Laden wie Venos (hier in Frankfurt/Main) einzukaufen (längste Fischtheke die ich kenne) dann nutze die Gelegenheit für frischen Fisch oder, wenn es nicht unbedingt Wels sein muss, bestelle Dir Fisch bei ihm hier: http://www.lachskontor.de/
(Es gibt sicherlich auch andere Lieferanten.......)

Schönen Gruss
Hartmut
Antworten