Lötlampen-Steak

Stell uns hier deine letzte Vergrillung vor!

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6201
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

10.06.2019, 16:44

Oh, das war ein Pfingstwochenende wie es mir gefällt - keine Termine oder Verpflichtungen .... :mrgreen: ... einfach Zeit meinen Grillspieltrieb auszuleben .... :mrgreen: .... dazu gute alkoholhaltige Getränke .... :mrgreen: .... also das perfekte lange Wochenende für mich .... :mrgreen:

von den fermentierten Kartoffeln war noch etwas übrig und die sollten zum Vergleich als Ofenkartoffeln verarbeitet werden:

trocken getupft, mit dem italienischen Grillfleischgewürz von Gunther gewürzt, mit etwas Zitronensaft beträufelt, ein paar Knoblauch Zehen, frischer Rosmarin und Thymian, eine halbe Zitrone auf ein Backblech gegeben:
100619_RSV_01.jpg
100619_RSV_01.jpg (87.13 KiB) 422 mal betrachtet
noch etwas gutes Olivenöl darüber und bei 200° Umluft im BO , schaut das nach 20 Minuten so aus:
100619_RSV_02.jpg
100619_RSV_02.jpg (83.21 KiB) 422 mal betrachtet
alles noch mal gewendet und nach ca. 45 Minuten waren sie fertig - vorab schon mal: wie im Gnomenwald schon erfolgreich getestet: fermentierte Kartoffen als Ofenkartoffeln oder Pommes sind einfach nur gut ..... :Daumen:

vor allem: normalerweise mag ich zu einem guten Steak, gegrillten Beef keine kohlenhydratreichen Beilgen, da mir persönlich zu mächtig, also nur Gemüse oder Salat, aber die fermentierten Kartoffeln passen perfekt dazu und erzeugen das perfekte Beilagen-Gefühl .... :mrgreen: :mrgreen: .... also wenn Steak, dann nur fermentierte Kartoffeln+Salat+Gemüse = das perfekt Wohlfühlerlebnis .... :Daumen:

in der TK war noch ein TAIL Rind aus dem Schlachtpaket von der Kollegin von GöGA, das ja alles hauptsächlich Schmorfleisch ist - da war noch so ein 600 gr TAIL von dem ich nicht so recht wusste was das eigentlich ist .... :keineahnung: ... egal ... :mrgreen: .... aufgetaut und heute pariert .... Oh weh, da war schon mal so eine richtig fiese feste Sehne drin ... :mrgreen: .... heraus geschnitten und das TAIL in Medaillons geschnitten - mit Salz, Pfeffer und Knoblauchgranulat gewürzt, einvakuumiert und für 2 Stunden bei 53,5° ins Sous Vide Becken zum Baden geschickt - und das schaut dann 2 Stunden später so aus:
100619_RSV_03.jpg
100619_RSV_03.jpg (87.68 KiB) 422 mal betrachtet
Wer schon mal ein Video von GUGA bei Sous Vide Everything gesehen hat, weiß was jetzt kommt: I know that is not looking good by now, but watch this .... :mrgreen:
100619_RSV_04.jpg
100619_RSV_04.jpg (111.59 KiB) 422 mal betrachtet
und dann gib ihm auf dem Chari mit der Lötlampe bis der Arzt kommt ..... :mrgreen:

Oh Mann, macht das Spaß ..... :lol:
100619_RSV_05.jpg
100619_RSV_05.jpg (111.32 KiB) 422 mal betrachtet
100619_RSV_06.jpg
100619_RSV_06.jpg (106.03 KiB) 422 mal betrachtet
das ist gar nicht so einfach mit der einen Hand mit der Lötlampe Röstaromen zu erzeugen und mit der anderen Hand zu fotografieren .... :mrgreen:


und so sieht das dann am Ende aus:
100619_RSV_07.jpg
100619_RSV_07.jpg (115.87 KiB) 422 mal betrachtet
Fleischfaser war nicht mehr zu erkennen, also einfach mal aufgeschnitten:
100619_RSV_08.jpg
100619_RSV_08.jpg (80.57 KiB) 422 mal betrachtet
Gargrad: megageil .... \:D/ \:D/ \:D/ ... Faser falsch .... :oops:

angerichtet mit einer Limonenscheibe und den Kartoffeln:
100619_RSV_09.jpg
100619_RSV_09.jpg (62.54 KiB) 422 mal betrachtet
und einen Salat aus dem Hochbeet von GöGa:
100619_RSV_10.jpg
100619_RSV_10.jpg (101.51 KiB) 422 mal betrachtet

Das Fleisch hatte wie erwartet ordentlich Biss, das wusste ich schon beim parieren, evtl. hätte ich diese TAIL mind. 10-12 Stunden SV garen müssen - aber egal - der Geschmack war Bombe und die Zubereitung ist Bombe - das wird mit einem richtig guten Fleisch bald wiederholt ... ;)

Ich hatte ja Bedenken, das bei dieser Zubereitung der Pfeffer und Knoblauch verbrennt - überhaupt nicht - im Gegenteil, Salz, Pfeffer und Knoblauch gaben dem Felsich genau den perfekten Geschmack - es war nix bitter oder verbrannt, sondern perfekt im Geschmack, sehr schön harmonierernd mit dem Rindfleischgeschmack


und jetzt müsst Ihr Händler und Hersteller von Oberhitze Grills ganz stark sein: nach meiner Meinung braucht man das nicht - es langt eine Lötlampe oder ein Unkrautabflamm-TAIL um ein perfektes Steak mit einer genialen Kruste zu bekommen ..... :mrgreen: ..... SV+Flammenwerfer ist die Lösung ....... :mrgreen:

und es macht deutlich mehr Spaß mit einem Flammenwerfer sein Steak zu sizzeln ..... :mrgreen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3166
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

10.06.2019, 17:24

Ja, manchmal muss man improvisieren. Auch ich helfe manchmal mit der Lötlampe oder dem Heißluftfön nach. ;)

Bäiderlasbou hat geschrieben:
10.06.2019, 16:44
… aus dem Schlachtpaket von der Kollegin von GöGA
Ja, der Konkurrenzkampf unter Kolleginnen ist manchmal mörderisch!

.
Bäiderlasbou hat geschrieben:
10.06.2019, 16:44
Das Fleisch hatte wie erwartet ordentlich Biss,
War die Kollegin wohl schon etwas älter?

:lachkrampf: :lachkrampf: :lachkrampf:
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6201
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

10.06.2019, 17:32

Som hat geschrieben:
10.06.2019, 17:24
War die Kollegin wohl schon etwas älter?
I think so ... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: .... das Fleisch war auf jeden Fall tasty ... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

... und die Zubereitung hat so richtig Spaß gemacht - Feuer + Fleisch - was will man mehr ..... :mrgreen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Thisamplifierisloud
Moonraker-Pilot
Moonraker-Pilot
Beiträge: 18609
Registriert: 30.07.2006, 10:53
Wohnort: Ulm

10.06.2019, 20:10

Bei den Kartoffeln muss ich wohl doch mal bei... :-k
Der den Argumentenverstärker trägt.
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 3684
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

11.06.2019, 05:28

Bäiderlasbou hat geschrieben:
10.06.2019, 16:44
Oh, das war ein Pfingstwochenende wie es mir gefällt - keine Termine oder Verpflichtungen .... :mrgreen:

Du hast es gut... bei uns war am Sonntag Geburtstag vom Sohnemann - parallel zum Vatertag, am Montag seine Geburtstagsparty - parallel zum Hochzeitstag. Was denkt ihr, ist dabei untergegangen? Richtig, der Vatertag und der Hochzeitstag. Dafür war ich gestern Abend richtig geschlaucht - für die Kids gab es kleine Nürnberger sowie Knoblauchbaguette vom Chari, den ich vor zwei Tagen mal wieder ein bisschen hübsch hergerichtet hatte. Dazu Kartoffelsalat nach Art des Hauses. Wie schnell die alles verputzt hatten, war nicht mehr irdisch. Am Abend dann noch ein paar Bratwürstel für den Rest der Erwachsenen, der übrig geblieben ist ;)
Antworten