Lammkeule vom Espetoflex

Stell uns hier deine letzte Vergrillung vor!

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6201
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

03.08.2019, 21:47

Auch etwas was schon ewig auf meiner Liste steht: Lammkeule - am besten vom Drehspieß über Kohle ..... :mrgreen:

Also vorgestern eine Lammkeule aus der TK befreit, im Kühli auftauen lassen und dann inspiriert von Eric Gephart: https://www.atbbq.com/thesauce/leg-lamb ... etisserie/

die Lammkeule entbeint und mit der Kapstadt Marinade nach Eric Gephart mariniert, bei mir:
1/4 Cup Worcestershire Sauce
1/4 Cup Sojasauce
1/4 Cup brauner Zucker
3 EL Dijon Senf
2 EL Händlmaier Hausmacher Senf
3 EL Zitronensaft
3 EL Öl
3 Knoblauchzehen gehackt
1 EL Ingwer gehackt
1/4 EL Salz
1/4 EL Pfeffer

alle Zutaten bis auf das Salz und den Pfeffer in einem Topf auf mittlerer Hitze erhitzt bis der Zucker geschmolzen ist, wenn das ganze blubbert noch auf kleinster Stufe 5 Minuten simmern lassen - abkühlen lassen - in der Zwischenzeit die Lammkeule entbeint und von den harten Fettstücken befreit und pariert - dann die Marinade mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und über Nacht mit der Marinade im Kühli ruhen lassen

Heute nun die entbeinte Lammkeule aus der Marinade genommen, die Marinade abgestreift und den entbeinten Innenraum gefüllt mit einer geachtelten weißen Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, 2 Rosmarinzweigen, 4 Thymianzweigen,einem Minzzweig (alles frisch aus dem Garten) und einer geviertelten Biozitrone - die Keule verschnürt und gespießt - aussen ordentlich mit Don Marcos Mafia Coffee, das noch mal extra klein gemahlen wurde, gewürzt:
030819_LK_01.jpg
030819_LK_01.jpg (103.03 KiB) 417 mal betrachtet
Der ProQ wurde mit Kokosnusskohle Briketts auf ca. 170° eingeregelt - eine GN Form mit Wasser und etwas Pastis gefüllt und schon konnte die wilde Fahrt beginnen, unterstüzt von etwas Feigenholz:
030819_LK_02.jpg
030819_LK_02.jpg (87.55 KiB) 417 mal betrachtet
nach ca. 45 Minuten Zeit das erste Mal die restliche Marinade mit einem Pinsel aus frischen Rosmarin-Zweigen aufzutragen:
030819_LK_04.jpg
030819_LK_04.jpg (64.06 KiB) 417 mal betrachtet
030819_LK_03.jpg
030819_LK_03.jpg (79 KiB) 417 mal betrachtet

nach dem erfolgreichen Testlauf letzter Woche, wieder die Zucchini (frisch aus Schwiegervaters Garten) gemacht - diesmal noch gepimpt mit frischer Petersilie und Parmesan:
030819_LK_05.jpg
030819_LK_05.jpg (118.32 KiB) 417 mal betrachtet
auch frisch aus Schwiegerelterns Garten: rote Rüben - hier im Jerusalem Kochbuch fündig geworden und entsprechend meine Version daraus abgeleitet:
rote Rüben in Alufolie gewickelt und für etwas eine Stunde im BO bei 220° gelassen - geschält - geachtelt - und marinert: Apfelessig, Knoblauch, Ketjab Manis, Limettensaft, marokanisches Gewürz, Salz, Chilli-Pulver und Erdnussöl

kurz vor dem servieren noch frische Petersilie und klein gehackte Walnusskerne darüber:
030819_LK_06.jpg
030819_LK_06.jpg (92.37 KiB) 417 mal betrachtet
und so sieht die fertige Keule dann aus:
030819_LK_07.jpg
030819_LK_07.jpg (73.37 KiB) 417 mal betrachtet
GöGa hat dann noch ein paar frische Bohnen (natürlich auch aus dem elterlichen Garten -super zart), mit Bacon gemacht

und schon konnte mit etwas Fladenbrot angerichtet werden:
030819_LK_08.jpg
030819_LK_08.jpg (71.27 KiB) 417 mal betrachtet


Ich steh ja eh auf Lamm - und hier hatten wir meine Eltern dazu eingeladen - meine GöGa ist bekannterweise recht kritisch - ABER DAS war das beste Lammgericht, was ich bisher gemacht habe: die Marinade ist der Hammer in Verbindung mit der Lammkeule und den Beilagen, die alle frisch aus dem eigenen/bzw. Schwiegereltern Garten kamen: Lamb rocks .... :Daumen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 3684
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

04.08.2019, 06:40

Mjam da kriegt man gleich Lust auf einen Teller!

Wenn Du mal eine andere Variante vom RoteRübenSalat brauchst, meld Dich :)

:twothumbs: :cheers:
Benutzeravatar
Dermitschneefeuermacht
Forumsschleifer
Forumsschleifer
Beiträge: 11498
Registriert: 29.06.2006, 18:13
Wohnort: Sindlingen, das Florida Hessens

04.08.2019, 09:17

Kein Pastis...? :-k

Sieht aber trotzdem sehr ordentlich aus! :Daumen: :)
Teammitglied bei "TB & The BBQ-Scouts"
Benutzeravatar
Thisamplifierisloud
Moonraker-Pilot
Moonraker-Pilot
Beiträge: 18609
Registriert: 30.07.2006, 10:53
Wohnort: Ulm

04.08.2019, 09:25

Lamm ohne Pastis ist wie Grillen ohne Schutzbier.*



*Aus dem Buche TAIL, XXL; 12-13
Der den Argumentenverstärker trägt.
Benutzeravatar
Hochzoll Josl
HighMountainGriller
HighMountainGriller
Beiträge: 3150
Registriert: 12.10.2008, 16:49
Wohnort: Augschburg

04.08.2019, 13:29

Mein lieber Ingo das schaut rictig so aus als würde es mir schmecken :clap:
Gruß Christian :cheers:
Ohne Grillen ist das Leben nur halb so schön


https://vimeo.com/73607080
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6201
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

04.08.2019, 16:51

Bäiderlasbou hat geschrieben:
03.08.2019, 21:47

Der ProQ wurde mit Kokosnusskohle Briketts auf ca. 170° eingeregelt - eine GN Form mit Wasser und etwas Pastis gefüllt und schon konnte die wilde Fahrt beginnen, unterstüzt von etwas Feigenholz:
Im Pastis Wasserdampf gedämpft und der ganze Grill hat super nach Pastis geduftet .... ;)

Es war schon Pastis im Einsatz keine Sorge ..... :mrgreen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Dermitschneefeuermacht
Forumsschleifer
Forumsschleifer
Beiträge: 11498
Registriert: 29.06.2006, 18:13
Wohnort: Sindlingen, das Florida Hessens

04.08.2019, 20:26

:oops:
Teammitglied bei "TB & The BBQ-Scouts"
Benutzeravatar
Thisamplifierisloud
Moonraker-Pilot
Moonraker-Pilot
Beiträge: 18609
Registriert: 30.07.2006, 10:53
Wohnort: Ulm

04.08.2019, 21:36

Weia... :oops: :oops: :oops:
Der den Argumentenverstärker trägt.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6201
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

05.08.2019, 12:37

mortomanos hat geschrieben:
04.08.2019, 06:40
Wenn Du mal eine andere Variante vom RoteRübenSalat brauchst, meld Dich :)
Ich bin immer interessiert an Varianten, das war ja auch für mich ein Versuch - von daher würde ich mich über ein rote Rüben Salat Rezept von Dir sehr freuen ..... :Daumen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Antworten