Fleck in der unteren Wanne/ Grill n smoke classic

Produkte für American Outdoor Living: Grills, Smoker, Dutch Oven und vieles mehr (Sponsor: BBQ-Scout GmbH)

Moderatoren: TB, Don Marco

Antworten
stobi13
Marshmallow
Beiträge: 2
Registriert: 26.07.2015, 11:30

26.07.2015, 12:02

Hallo liebes BBQ-Scout Forum,

ich bin ganz frisch angemeldet, was nicht heißt, dass ich nicht schon seit längerem das Forum verfolge. Entschuldigt daher bitte, wenn ich das Thema vielleicht im falschen Bereich eröffnet habe, aber irgendwie habe keine passende Rubrik gefunden. Die Diskussionen hier haben mir bei der Entscheidung für den ersten Smoker sehr geholfen.

Zu meinem "Problem": Ich habe mir vor zwei Monaten einen Grill n´Smoke Classic gekauft. Vergangene Woche habe ich ihn dann endlich aufgebaut und nach der Anleitung eingebrannt. Soweit so gut. Gestern kamen spontan ein paar Kollegen vorbei und da haben wir schnell zum direkten Grillen ein paar Steaks draufgelegt. Heute früh wollte ich den Grillrost und den Feuerrost der Hauptkammer reinigen und da habe ich gesehen, das zwei Stück Kohle vom Feuerrost gefallen sein müssen und damit direkt auf der unteren Wanne abgebrannt sind. Das Resultat seht ihr auf den Fotos. Ich habe bisher nur mit warmen Wasser früber gewischt.

Nun meine Frage an euch. Ist diese Verfärbung ein großes Problem und wenn ja, was kann/ soll ich nun machen? Ich hoffe die Bilder reichen aus und ich mache mir unnötig Sorgen. Doch meine Erfahrung mit dem Smoker ist noch ganz neu und ich wäre um einen Rat von euch sehr dankbar. Im voraus vielen Dank

Stobi
Dateianhänge
20150726_120428.jpg
20150726_120428.jpg (108.67 KiB) 3572 mal betrachtet
20150726_120437.jpg
20150726_120437.jpg (94.79 KiB) 3572 mal betrachtet
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6209
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

26.07.2015, 12:20

Schmiere die ganze Wanne mit einem alten Lappen mit Sonnenblumenöl vom Discounter aus der Plastikflasche ein und nach den nächsten Vergrillungen bekommst Du nach und nach eine schöne schwarze Patina.

Keine Sorge da passiert gar nichts. Mit der Zeit wirst Du auch feststellen, dass Du auf der Unterseite aussen eine helle Verfärbung siehst, da wo normalerweise drüber drinnen die Kohle abbrennt. Da gehst Du genauso vor: mit Speiseöl einreiben oder noch bequemer mit Trennfett aus der Sprühdose (gibt es bei der Metro z.B. Optima) einsprühen, dann wird das nach dem nächsten Grillen wieder schön schwarz.
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
stobi13
Marshmallow
Beiträge: 2
Registriert: 26.07.2015, 11:30

26.07.2015, 14:41

Super. Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich habe den Innenraum jetzt mit Öl eingerieben.

Ich habe noch eine Frage bezüglich des Grillrosts. Heute früh habe ich die benutzten Platten mit Wasser und einem unbehandelten Lappen abgerieben. Den gesamten Belag habe ich dadurch aber nicht abgekriegt. Danach habe ich die Platten mit Sonnenblumenöl eingerieben. Wie stark müssen die Platten denn gereinigt werden? Eine Bürste sollte man dazu ja nicht verwenden, oder?
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6209
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

26.07.2015, 15:00

stobi13 hat geschrieben:Super. Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich habe den Innenraum jetzt mit Öl eingerieben.

Ich habe noch eine Frage bezüglich des Grillrosts. Heute früh habe ich die benutzten Platten mit Wasser und einem unbehandelten Lappen abgerieben. Den gesamten Belag habe ich dadurch aber nicht abgekriegt. Danach habe ich die Platten mit Sonnenblumenöl eingerieben. Wie stark müssen die Platten denn gereinigt werden? Eine Bürste sollte man dazu ja nicht verwenden, oder?
Mit Platten meinst Du besimmt die gußeiserenen Grillroste, oder?

Nach dem Grillen, hänge ich immer die Kohlenwanne mit der restlichen Glut in die höchste Position, damit die Kohle möglichst nah am Grillrost ist, dann einige Minuten in der Stellung belassen. Damit hast Du einen Pyrolyse Effekt, d.h. die Reste auf dem Roste verbrennen komplett und werden zu einer Art Asche. Dananch bürstest Du diese Reste mit einer Grill-/Drahtbürste weg. Im Anschluss mit Öl einreiben und noch etwas einbrennen lassen. Damit ist Dein Rost wieder sauber und gegen Rost geschützt. Wasser oder Spülmittel hat bei mir ein Grillrost noch nie gesehen, vor allem damit zerstörst Du die Patina und damit die Antihaftwirkung. Eine gußeiserne Pfanne sollst Du auch niemals mit Wasser und Spülmittel reinigen, das ist hier das gleiche Prinzip.... ;) . Vor dem nächsten Grillen kannst Du noch mal mit der Grillbürste über die Roste gehen, dann hast Du allen Staub oder ähnliches beseitigt und ölst in noch mal kurz ein, ich mache das immer mit Trennspray, gibt dann immer noch eine kleine Feuershow..... :mrgreen: ....und jeder Dreck ist weggebrannt.
Zuletzt geändert von Bäiderlasbou am 26.07.2015, 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Antworten