direkt oder indirekt?

Hier kommen die Rezeptideen für unsere Datenbank hinein.

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
urkman
kleinschreiber
kleinschreiber
Beiträge: 1790
Registriert: 27.01.2009, 14:44
Wohnort: Velburg (zwischen Rgb und Nbg)

03.11.2013, 10:36

HiHo,

habe grad ein paar bilder gepostet mit der bitte um aufklärung der teile :-)

Heute mittag würd ich das grillen. hab nur keine ahnung wie? in scheiben schneiden und als steak oder im ganzen...

welche kt bräucht ich dann... fragen über fragen....

was für ein teil ist das überhaupt. es stammt vom schottischem hochlandrind.
Dateianhänge
K800_DSC05142.JPG
K800_DSC05142.JPG (61.12 KiB) 3569 mal betrachtet
K800_DSC05143.JPG
K800_DSC05143.JPG (71.06 KiB) 3567 mal betrachtet
There is no place like 127.0.0.1
Benutzeravatar
TB
Der Präsident
Der Präsident
Beiträge: 11575
Registriert: 21.06.2006, 12:12
Wohnort: Warendorf
Kontaktdaten:

03.11.2013, 23:01

Also ich würde es als Ganzes auf KT 56 bringen, etwas ruhen lassen und dann in dünne Scheiben schneiden.
Teammitglied bei "TB & The BBQ-Scouts"

Firma http://www.BBQ-Scout.de
Web-Shop http://www.mybbq.de
Benutzeravatar
Don Marco
King of BBQ
King of BBQ
Beiträge: 19369
Registriert: 08.07.2006, 18:06
Wohnort: Wiesmoor / Ostfriesland
Kontaktdaten:

04.11.2013, 00:48

Mach nen Burger draus, das ist die sicherste Methode das Ding zart zu kriegen ;)

Nach kurzbraten siehts mir nicht aus. Weisst Du wie lange das abgehangen ist ?

DM
Learning by burning!
IMBAS Certified MOINK Baller

www.we-are-bbq.de
www.don-marcos-bbq.de
Benutzeravatar
urkman
kleinschreiber
kleinschreiber
Beiträge: 1790
Registriert: 27.01.2009, 14:44
Wohnort: Velburg (zwischen Rgb und Nbg)

04.11.2013, 09:16

HiHo,

angeblich war es 3 Wochen abgehangen. Habs dann in scheiben geschnitten, scharf angegerillt und dann indirekt a bissl hingezogen.

Naja.. war schon zäher stoff, aber geschmacklich top!
There is no place like 127.0.0.1
Benutzeravatar
bbq-county
Der mit dem Bub grillt
Der mit dem Bub grillt
Beiträge: 10809
Registriert: 12.01.2008, 22:25
Wohnort: Limburg an der Lahn
Kontaktdaten:

04.11.2013, 10:31

Sieht mir aus wie ein Schaufelstück :-k


Da mach ich immer Sauerbraten draus:

1 ½ kg Rinderbraten (Schmorbraten)
2 Zwiebel(n)
1 Möhre(n)
8 Wacholderbeeren
5 Körner Piment
10 Körner Pfeffer
2 Lorbeerblätter
4 Nelke(n)
1 EL Salz
1 EL Zucker

300ml Rotwein
300ml Rotweinessig
300ml Wasser

Für die Brühe:
1 Liter Brühe, instant oder Suppengrün, Pfeffer, Salz
1 EL Tomatenmark
1 EL Senf, scharfer

Aus den Zwiebeln, dem Weinessig, dem Rotwein und dem Wasser einen Sud herstellen. Aufkochen, abkühlen lassen, Fleisch rein (muss bedeckt sein). Ich lasse mindestens 5 Tage und bis zu vier Wochen im Keller stehen.

Butterschmalz heiß werden lassen, das abgetropfte Fleisch pfeffern, salzen und rundherum gut anbraten. Die Zwiebeln aus dem Sud absieben (der Sud wird noch gebraucht) und zum Fleisch dazugeben, leicht mitschwitzen lassen.

Nacheinander 2 – 3 Tassen Sud zufügen. Dann nacheinander tassenweise die mit Tomatenmark und Senf vermischte Brühe zufügen und auf kleiner Hitze ca. 2-3 Stunden, köcheln lassen.

10er DO 5 Brekkies unten, 10 oben
12er DO 6 Brekkies unten, 12-14 oben


Burger daraus werden mit Sicherheit auch geil, aber jetzt halt nun mal DO-Zeit :pfeif:




Gruß,

BBQ County \:D/
Grill - Chill - Heavy Metal

http://www.bbq-county.de
Antworten