ODC Ascona und gusseisener Rost

Fragen und Anleitungen aus der Praxis zu Fertigkeiten und Methoden im Outdoor Cooking

Moderator: Mod-Team

Antworten
HendrikB
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 272
Registriert: 01.03.2010, 18:24
Wohnort: Mannheim

27.05.2017, 09:00

Hallo

Ich habe mir den original gusseisernen Rost von odc bestellt. In der Anleitung steht, dass er nicht für die Vulkan Stellung geeignet ist.
Jetzt meine Frage: liegt das daran, dass der Vulkan etwas höher ist, als die Auflagen an der Seite und er deswegen eventuell wackelig aufliegt? Oder verträgt der Rost die großen Hitze Unterschiede nicht, die zwischen innen, über dem Vulkan und außen am Rand herrschen?

Hat jemand damit schon Erfahrung gesammelt? Wollte den Rost nämlich genau für den Vulkan betrieb haben.
Benutzeravatar
Merschl
Gruftigriller
Gruftigriller
Beiträge: 7405
Registriert: 21.03.2008, 00:23
Wohnort: SNH

27.05.2017, 11:28

Hi mein Lieber,

der Gußrost ist für den indirekten Betrieb ausgelegt.
Auf dem Vulkan ist er zu wackelig, da er zu groß ist.
Einfach, wie den Pizzastein, aufheizen und dann grillen.

Funzt super !

:cheers: :cheers: :cheers:
merschlBild

"vivero craticulae ergo sum"United Grillers
Benutzeravatar
Merschl
Gruftigriller
Gruftigriller
Beiträge: 7405
Registriert: 21.03.2008, 00:23
Wohnort: SNH

27.05.2017, 11:31

Ach übrigens,
ich steh auf dem Pfingstmarkt in Angelbachtal,
So/Mo. auf der Gewerbeschau.......
Ascona ist auch im Einsatz und
2 ODC-Promotoren sind vor Ort.

.....einfach fragen !
merschlBild

"vivero craticulae ergo sum"United Grillers
HendrikB
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 272
Registriert: 01.03.2010, 18:24
Wohnort: Mannheim

27.05.2017, 12:21

Vielen Dank für die Rückmeldung.
Das heißt es wird nur nicht empfohlen, weil es wackelig ist?

"Normaler" Einsatz wäre: indirekt aufheizen und dann Hitze runterdrehen und grillgut auflegen, korrekt?
uncle-tom
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 334
Registriert: 09.05.2008, 20:08
Wohnort: Köln

27.05.2017, 16:01

Mahlzeit!
HendrikB hat geschrieben:
gusseisernen Rost
Von Turbo-Tobi hatte ich seinerzeit den Tip bekommen, dass der Charigussrost exakt passt. Hat er auch. \:D/

Einfach auf die ODC Emailleroste quasi mittig auflegen. :Daumen:

Hmmmm... könnte helfen, *vor* einer Bestellung "quer zu prüfen"... oder nachzulegen so dass es Deiner Anforderung genügt.

:cheers:

u-t
:hang: Ich bin das Problem, nicht der Grill :hang:
___
Primo Junior oval
Ex: Ascona, City Gas
Cobb Premier
SoH
HendrikB
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 272
Registriert: 01.03.2010, 18:24
Wohnort: Mannheim

27.05.2017, 19:28

Schlau gemacht hatte ich mich schon ;) gibt sogar YouTube Videos bei denen der Rost in Verbindung mit der Vulkan Stellung benutzt wird. Mich hat nur die Anleitung irritiert. Aber wenn es dabei nur um das "wackelige" geht dann ist das für mich kein Problem :lol:
Benutzeravatar
RamJam
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 7038
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Wohnort: Uelsen

27.05.2017, 21:00

Der CIG ( Cast Iron Grate - 4 teilig ), hat das alles ohne Probs weggesteckt.
Wie bei jedem Cast Iron / Gussrost ist halt nach/vor dem Gebrauch, säubern und einbrennen angesagt.
Von daher, wäre das 4-teilig CIG eine weitere Alternative gewesen, ist aber nun mal nicht so und Gusseisen, wenn es nicht der totale
"SCHROTT_RESTERAMPE_VERSEUCHT-EISEN Schrott" ist, kann das eigentlich ab/vertragen.
Wenn da natürlich eine "Supperdupper Emaillierung und oder Keramikbeschichtung aufgetragen ist" sollte die es auch/genauso vertragen können.
Ansonsten sind das schöne Worte für etwas, was keinen tatsächlichen Wert hat.
Von daher lieber Gusseisen pur ohne "Supperdupper Beschichtung".

Das rechtzeitige reinigen und "ausbrennen" nach dem Gebrauch, samt dem wieder einbrennen des gusseisernen Materials und wie eigentlich immer notwendig und gut ist das,
das vorherige einölen + wirken lassen auf/am Grillrost und das vor dem auflegen des Grillgutes, sind das das kleine aber Grundlegende A & O.
Warum sollten sich die Gusseisen - ODC Produkte " so Speziell und zimperlich geben " ? :-k #-o :pfeif: ](*,)

Außer, der schon weiter o.g. "Materialmix" wird verwandt und dann namentlich und entsprechend verkauft oder die "Supperdupper-Beschichtung" hält
nicht dem Stand, was das Gusseisen kann :pfeif: :oops: :mrgreen:

MfG Martin & :cheers:

Btw.: @ HendrikB:
Bleib locker, halte dich an das was gusseiserne Gerätschäften an Pflege und Unterstützung brauchen und gut ist das.
Lass dich nicht kirre machen :rules:
Zuletzt geändert von RamJam am 27.05.2017, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Martin
Herdentiere schauen auf zu viele Arschlöcher. Ein gesunder Abstand zu den "Schinkenpartien" hat also was. :rules: :cheers:
Benutzeravatar
Allpapa
Charlies Papa
Charlies Papa
Beiträge: 3203
Registriert: 17.11.2007, 19:43
Wohnort: Fränkisches Seenland (Mittelfranken)
Kontaktdaten:

28.05.2017, 12:27

Habe es aufgegeben auf der Gaskugel direkt zu grillen.

Zum Thema Guss, habe seit 2007 einen Lodge Gussrost. Der meist genutzte Gussrost bei mir, und ich habe viele verschiedene.
so long
Oliver

Wir sind das Team South Side BBQ
HendrikB
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 272
Registriert: 01.03.2010, 18:24
Wohnort: Mannheim

28.05.2017, 20:12

@ramJam: Danke für die ausführliche Antwort. Das habe ich gehofft zu hören. :)

@allpapa: ich hatte bisher immer ganz gute Ergebnisse. Wollte aber jetzt nochmal den gussrost versuchen.
Benutzeravatar
RamJam
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 7038
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Wohnort: Uelsen

28.05.2017, 22:33

Btw.:
Nur als Beispiel.
Mit dem 570 Ascona und den vorher genannten 4-teiligen CIG Rosten, wiederholbare und Top Ergebnisse beim direkt und indirekt Grillen erzielt und erhalten.
Und das sollte eigentlich mit jedem Cast Iron - Gussrost ( welches seinen Namen wirklich verdient ) erzielbar sein, das funzt auch mit den z.B. barbecook
oder den Asche und/oder Grillrosten aus einem 10-20 Euro gusseisernen Grillfaß ( wenn es denn nicht optimal passt, dann auf das O-Grillrost gelegt und genutzt ).
Gewöhnung und Anpassung samt Bedienung des "humanen Betreibers" ist dabei aber immer nötig/notwendig.
Häufig ( neuzeitlich immer häufiger ) ist es ein Prob "zwischen den Ohren und dem anders orientierten Kopf/Geist, samt den weltlichen Interessen" :oops: :rules: :pfeif:
die es anders erklingen/wirken lassen.

MfG Martin & :cheers:
Martin
Herdentiere schauen auf zu viele Arschlöcher. Ein gesunder Abstand zu den "Schinkenpartien" hat also was. :rules: :cheers:
Benutzeravatar
Allpapa
Charlies Papa
Charlies Papa
Beiträge: 3203
Registriert: 17.11.2007, 19:43
Wohnort: Fränkisches Seenland (Mittelfranken)
Kontaktdaten:

30.05.2017, 18:05

HendrikB hat geschrieben:
@allpapa: ich hatte bisher immer ganz gute Ergebnisse. Wollte aber jetzt nochmal den gussrost versuchen.
Es geht sicher, keine Frage. Nur habe ich genug andere Möglichkeiten direkt zu grillen das ich die Gaskugel dafür nicht brauche.
Für mich sind das perfekte indirekt Maschinen, unschlagbar beim Cateringeinsatz für chicken.
so long
Oliver

Wir sind das Team South Side BBQ
Benutzeravatar
RamJam
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 7038
Registriert: 01.05.2007, 13:19
Wohnort: Uelsen

30.05.2017, 20:58

Chicken ist z.B. keine Pizza, nur um mal einen anderen Ball ins Spiel zu bringen und ist damit schon Cateringmäßig auf einem typischen Gasgrill nicht zu bewerkstelligen.
Funzt aber super und ist sicherlich nicht und eindeutig "indirektes" grillen :pfeif:
Martin
Herdentiere schauen auf zu viele Arschlöcher. Ein gesunder Abstand zu den "Schinkenpartien" hat also was. :rules: :cheers:
Antworten