Sous Vide Behälter - gepimt

Tipps & Tricks, Modifikationen und Eigenbauten

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3645
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

18.02.2020, 09:01

Hallo,

ich kennt ja alle meinen Sous Vide Behälter, den ich schon einige Zeit benutze.

Letztlich ganz einfach: ein GN 1/1 Behälter, und außen herum eine dieser blauen Metro Styroporboxen für 10€.
01_innen.jpg
01_innen.jpg (53.88 KiB) 1290 mal betrachtet
Die Styroporbox habe ich ausgeschnitten, damit der Sous Vide Stab reinpasst.
02_hinter.jpg
02_hinter.jpg (74.68 KiB) 1290 mal betrachtet
03_Deckel.jpg
03_Deckel.jpg (88.25 KiB) 1290 mal betrachtet
04_Deckel_Ausschnitt.jpg
04_Deckel_Ausschnitt.jpg (96.83 KiB) 1290 mal betrachtet
Natürlich ist das nicht so ganz genau, es ist kein kleiner Spalt, aus dem Wasserdampf austreten kann - Und genau das ist das Problem.

auch hinten ist es natürlich nicht komplett dicht.
05_Deckel_hinten.jpg
05_Deckel_hinten.jpg (108.24 KiB) 1290 mal betrachtet

Was nun passiert:
Ich betreibe den großen Sous Vide Behälter meist draußen auf der Terrasse - auch im Winter.
Da die ganze Box relativ dicht ist, steigt der Wasserdampf rings um den Sous Vide Stab auf, vielleicht auch im Inneren.

Was, schon von Anfang an, zur Folge hatte, dass das Display beschlug.
Und zwar Innen, nicht Aussen!
06_beschlagen.jpg
06_beschlagen.jpg (114.66 KiB) 1290 mal betrachtet
Ich machte mir nie darüber Gedanken, denn schließlich ist das Gerät dafür gebaut und ein gutes Markenprodukt einer fränkischen Firma.

Bis, ja, bis Weihnachten.

Auch da hatte ich die Gans über Nacht im warmen Wasserbad. Nach einigen Stunden fing das Display an zu beschlagen. Wie immer.

Aber, als ich am Morgen nach unten kam, war alles Still. Die Pumpe aus, der Stab zeigte keinerlei Reaktion.
Das Wasser hatte noch ca. 60°C, die Gans war noch zu retten.

Aber es war deutlich sichtbar Wasser im Gerät:
07_Wasser drin.jpg
07_Wasser drin.jpg (85.7 KiB) 1290 mal betrachtet
Nach 3 Wochen trocknen auf der Heizung war das Display wieder klar.
Ein neuer Test zeigte das gleiche Bild: nach ca. 5h fing das Display an innen zu beschlagen, ein paar Stunden später war das Gerät wieder tot.

Es folgten einige Tage in denen ich versuchte die Rechnung aufzutreiben. Ich hatte ihn mir von GöGa schenken lassen, die wiederum ihn von einem Bekannten hatte besorgen lassen.

In der Zwischenzeit korrespondierte ich mit Steba. Als die Rechnung da war, ging das alles sehr unkompliziert. (Es war noch innerhalb der Garantie) Ich bekam einen Rücksendeschein, Schickte das Gerät am Montag hin, und bekam es am Donnerstag wieder zurück. Repariert, inklusive Prüf- und Kalibrierbericht.

So weit, so gut.

Ein neuer Test.
Nach wenigen Stunden beschlug das Display - wieder innen. Ich brach dann ab, bevor die Elektronik Schaden nahm. Die bei Steba zeigten sich sehr interessiert an meinem Aufbau, dann dieses Phänomen hätten sie noch nie gehabt, und wir fachsimpelten etwas über die Ursachen.
Das Gerät ist zwar IP67, aber das bedeutet geschützt gegen Untertauchen bis maximal 1 Meter Wassertiefe für maximal 30 Minuten.

Es kann natürlich schon sein, dass dass eine stundenlange Beaufschlagung mit Wasserdampf die Abdichtung überfordert. :keineahnung:

Also muss der Wasserdampf vom Gerät weg.

Lösung:
zuerst die Schlitze abdichten.
08_Abdichten_Deckel.jpg
08_Abdichten_Deckel.jpg (86.48 KiB) 1290 mal betrachtet
09_Abdichten_hinten.jpg
09_Abdichten_hinten.jpg (94.6 KiB) 1290 mal betrachtet
hierfür nahm ich ganz gewöhnlichen PU-Montageschaum aus dem Baumarkt.
Das Gerät mit Frischhaltefolie umwickelt, eingesteckt und dann die Zwischenräume ausgeschäumt.

Dicht ist es wahrscheinlich nicht. Ganz dicht geht ja nicht, dafür ist alles zu verwinkelt. Und irgendwo muss der Dampf ja raus, wenn sich das Wasser erwärmt. Noch besser wäre es, einen leichten Unterdruck zu erzeugen, der den Dampf vom Gerät wegsaugt.

Dafür ließ ich mir ebenfalls eine High-Tech Lösung einfallen!

Voila:


Ein Abluftrohr:
10_Kamin.jpg
10_Kamin.jpg (130.58 KiB) 1290 mal betrachtet
Durch den Kamineffekt steigt hier die warme Luft auf, so dass an anderen undichten Stellen die Luft einströmt, nicht ausströmt.

Ein erster Testlauf über Nacht zeigte ein trockenes, klares Display.
Zwar war die Nacht recht warm (ca. 10°C) aber übermorgen soll es leichten Frost geben, da probiere ich es nochmal. Aber ich bin zuversichtlich.

Grüße

Gunther
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Gnom
Zwergengriller
Zwergengriller
Beiträge: 12407
Registriert: 06.07.2007, 08:21
Wohnort: Waldbronn

18.02.2020, 10:09

Ganz schön cool!
=D>
Gruß Gnom
... zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte ...
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 4272
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

18.02.2020, 10:14

Eine durchaus sehr stimmige Lösung wie ich finde.
Benutzeravatar
Pfeffii
Smo-King
Smo-King
Beiträge: 4024
Registriert: 30.03.2009, 07:12
Wohnort: Langweid

18.02.2020, 10:20

Für die 5 mal im Jahr meist im winter über die Weihnachtszeit ist mir das mit den Boxen zuviel Aufwand.Hab auch keinen Zentimeter Platz für Neuanschaffungen.Göga lagert meine Mehlvorräte schon im Käseschrank. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Aber ich schau mir gern die Basteleien der anderen an. :cheers:
Benutzeravatar
flyingman
Moonshiner
Moonshiner
Beiträge: 1278
Registriert: 08.07.2010, 11:33

18.02.2020, 10:24

Tüftler! :respekt:

Ich hätte aber noch einen Wärmetauscher ans Abluftrohr getüdelt, damit nicht so viel Wärme ungenutzt in die Atmosphäre entweicht… :ironie: :mrgreen:

Aber zurück zum Topic: Mich verwundert die IP67-Klassifizierung, bei den großen Schlitzen an der Rückseite. :-k

Die Bauform vom Steba ist eher unglücklich, da die Elektronik direkt über der Heizung sitzt. Würde mich echt wundern, wenn Du wirklich der Einzige mit Kondenswasser im Display bist.
Das haben andere Hersteller besser gelöst. Meiner:

https://www.amazon.de/Wancle-Pr%C3%A4zi ... s9dHJ1ZQ==

Mein Setup ist fast identisch (ohne Bauschaum... :pfeif: ), bisher Longjobs ohne Kondenswasser.

Für Tauchfahrten ist meiner allerdings definitiv ungeeignet. DAS hab' ich schon getestet. #-o :oops:
Cheers
fm
:cheers:
Benutzeravatar
flyingman
Moonshiner
Moonshiner
Beiträge: 1278
Registriert: 08.07.2010, 11:33

18.02.2020, 10:31

Pfeffii hat geschrieben:
18.02.2020, 10:20
Für die 5 mal im Jahr meist im winter über die Weihnachtszeit ist mir das mit den Boxen zuviel Aufwand.Hab auch keinen Zentimeter Platz für Neuanschaffungen.Göga lagert meine Mehlvorräte schon im Käseschrank. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Aber ich schau mir gern die Basteleien der anderen an. :cheers:
Pfeffii, es kommt auf die multifunktionale Nutzung an. So eine Box + GN-Behälter kannst Du brauchen für:
Sous Vide, Teigwanne, Gärbox, Hamsterkäfig und Eiswanne zum Bier kühlen... :rules:

Und in der Zwischenzeit kann man all das nutzlose Gerümpel da reinstopfen. :pfeif:
Cheers
fm
:cheers:
Benutzeravatar
Pfeffii
Smo-King
Smo-King
Beiträge: 4024
Registriert: 30.03.2009, 07:12
Wohnort: Langweid

18.02.2020, 11:01

Achso meinst.Hab noch ne grosse Coolman Box im Keller bestimmt schon 15 Jahre nicht mehr benutzt :oops: :oops:
Hat die Abmasse von Gunthers Styroporbox.Wenn ich Fisch kaufe so manchmal 20 Kilo sind diese Boxen immer Gratis dabei.Und werden fast immer entsorgt :oops:
So Langsam fang ich an auszumisten.Alles was innerhalb von 5 Jahren nicht mehr in der Hand war fliegt raus.
Unter anderem sind so auch die grossen Hockerkocher rausgeflogen. :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
Jadefalke
Deranderkatzenascht...
Deranderkatzenascht...
Beiträge: 1304
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: SüdWestMünchen

18.02.2020, 11:29

Prima,
:respekt: für die Beschreibung und :respekt: für die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Hersteller, das zeigt Interesse am Kunden.

Die Lösung ist mal wieder so simpel wie genial.

:clap: :twothumbs: :clap:
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse, El Fuego Portland, DOs
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7456
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

18.02.2020, 15:33

:twothumbs: :twothumbs: :twothumbs:

Wie immer super von Gunther beschrieben - und ich bin jedes Mal beeindruckt was dann für Lösungen konstruiert werden - und da wird immer bewusst was ich für ein Pfuscher bei sowas bin ..... :mrgreen: .... bei mir kommt auch durch den Spalt Wasserdampf was das Display aussen beschlagen lässt: meine Lösung ich stopfe einfach Küchenentuch ringsum - das ich bei so Gansaktionen maximal einmal tausche, da dann mit Wasser vollgesogen .... :oops: ..... kein KIS Prinzip der Tüftler hier, sondern nach Bäiderlasbou ...... :mrgreen: .... aber funktioniert .... :mrgreen: .... kein Beschlagen des SV Sticks

was das Aufsteigen von Wasserdampf aber auch reduzieren dürfte, wäre diese Tischtennisball Lösung, dann hast Du auch keinen Wasserverlust im SV-Bad - das habe ich bei mir bei der letzten Gansaktion erfolgreich getestet: meinen Topf mit Frischhaltefolie abgedeckt, damit ist nur noch minimal Wasserdampf ausgetreten und mir hat das Wasser komplett gelangt und musste in den ca. 18 Stunden kein Wasser nachfüllen


Ich bin froh, Gunther, das Dein SV-TAIL wieder geht ..... :clap: :clap: :clap:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3645
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

18.02.2020, 18:25

Wasser nachfüllen musste ich noch nie. :-k

Mir geht es mehr um den Energieverlust, den ich mit der Styroporummantelung reduzieren möchte.

Im nachhinein überlegt: Abdichten wäre wahrscheinlich gar nicht nötig gewesen. Der "Schornstein" alleine sollte schon reichen, um die Strömungsrichtung im Behälter umzukehren.

Ein kleiner Nebeneffekt: im Schornstein kondensiert die aufsteigende Feuchtigkeit bereits wieder und tropft zurück in den Behälter. ;)

Das Rohr ist im übrigen nur gesteckt, kann also zu Lagerzwecken entfernt werden.
Bäiderlasbou hat geschrieben:
18.02.2020, 15:33
was das Display aussen beschlagen lässt: meine Lösung ich stopfe einfach Küchenentuch ringsum
Solche einfachen Lösungen fallen mir wiederum nicht ein... :oops:
Bist du sicher, dass das Display nur aussen beschlägt?
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7456
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

18.02.2020, 18:46

Som hat geschrieben:
18.02.2020, 18:25

Bist du sicher, dass das Display nur aussen beschlägt?
Ja, Gunther, ganz sicher - aber der CASO ist glaube ich eh etwas anders aufgebaut wie der STEBA.
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Hochzoll Josl
HighMountainGriller
HighMountainGriller
Beiträge: 3376
Registriert: 12.10.2008, 16:49
Wohnort: Augschburg

24.02.2020, 12:52

Bäiderlasbou hat geschrieben:
18.02.2020, 18:46
Som hat geschrieben:
18.02.2020, 18:25

Bist du sicher, dass das Display nur aussen beschlägt?
Ja, Gunther, ganz sicher - aber der CASO ist glaube ich eh etwas anders aufgebaut wie der STEBA.
Den Caso hab ich auch und so wie Gunter die große Box mit dem GN Behälter. Bei mir hat auch noch nix beschlagen [-X
Gruß Christian :cheers:
Ohne Grillen ist das Leben nur halb so schön


https://vimeo.com/73607080
Antworten