Gasgrill für überwiegend 2-3 Personen zum "Balkon" Grillen

Für alle die Hilfe bei der Kaufentscheidung für Grills und Zubehör benötigen.

Moderator: Mod-Team

Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 7786
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

24.05.2017, 11:17

Ist meiner Meinung ganz einfach:

Napoleon: Fleischlastig, mehr Fokus auf direkt (Nacken, Brust, etc)

ODC: Indirekt unschlagbar (90% indirekte Grillfläsche, Napi unter 50% indirekt), Möglichkeit Pizza, Braten, Spatchcock Chicken, und ähnliches zu machen. Braucht für direkte Sachen (Steak, Nacken, usw) eine Gusseisenplatte.
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
JackBaur
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 26
Registriert: 12.05.2017, 14:11

26.05.2017, 10:52

bbq-county hat geschrieben:
juergen72 hat geschrieben:Du telefonierst mit Tobi und weisst trotzdem nicht, wo genau die Unterschiede sind? :-k
Ich denke, die Unterschiede weiß er schon. Es fehlt noch der letzte Kick in die eine oder andere Richtung.

Ruf einfach nochmal an.
Genau und der Kick ist natürlich auch preislich ein riesen Unterschied...

Mal sehen ob ich es heute noch schaffe durchzufunken...

Jadefalke hat geschrieben:Hi Jack,

ich hatte mich vor ca. 10 Jahren zu einem Gas Weber Q100 entschieden, da es zu der Zeit nichts anderes passendes gab.
Heute würde ich vermutlich den Napoleon TravelQ nehmen, da er verglichen mit dem aktuellen Weber Q1200 oder 2200 einige Vorteile hat:

2 Brenner => direkt und indirekt
Sinnvolleres Unterbau Zubehör ich habe noch den alten "Wagen" und modifiziert, damit er stabiler ist, der von Napoleon sieht insgesamt stabiler und durchdachter aus.
Mehr Power 4,1 kW zu 2,64 kW bzw. 3,51 kW
mehr Platz unter dem Deckel da dieser seitlich steiler aufragt

zu deinem Vergleichsmodell OC 420:

der wirkt auf mich ein bisschen blechern, ich kenne ihn zwar nicht direkt, habe aber dennoch mal beim Baumarkt meines Vertrauens mit meinem Q verglichen und da hatte der Q haptisch mehr zu bieten ;)
Ich war die Woche im Hornbach und da haben Sie die Weber Q1000 und Q2000 gerade im Angebot weil Du gerade den Weber ins Spiel gebracht hast...


Sporty hat geschrieben:Ist meiner Meinung ganz einfach:

Napoleon: Fleischlastig, mehr Fokus auf direkt (Nacken, Brust, etc)

ODC: Indirekt unschlagbar (90% indirekte Grillfläsche, Napi unter 50% indirekt), Möglichkeit Pizza, Braten, Spatchcock Chicken, und ähnliches zu machen. Braucht für direkte Sachen (Steak, Nacken, usw) eine Gusseisenplatte.
Und wenn man aus Deiner "einfachen" Auflistung eine Mischung will, z.B. auch mal Pizza machen aber auch viel direkt und vielleicht in Zukunft auch viel indirekt grillen will?!

Der Grill soll z.B. halt auch nach Jahren noch in Ordnung sein wenn er (natürlich abgedeckt) ganzjährlich auf dem Balkon steht und nicht rosten etc.
Wir wissen eben noch nicht so genau für was und wie oft wir ihn dann nutzen werden, eigentlich grillen wir schon gerne aber der momentane E-Grill nervt uns nur noch vom Zeitfenster bis etwas fertig wird darauf bis hin zur endlos schwierigen und nervenden Reinigung.
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 7786
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

26.05.2017, 11:07

Eine eierlegende Wollmilchsau findet man schlecht im Grillbereich. Einen Kompromiss wirst du eingehen müssen.

Tendenziell würde ich zum ODC raten, und einfach die Gusseisenplatte liegen lassen zum direkt grillen. Und wenn es denn mal Pizza sein soll, ist der Grill schnell umgebaut.
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
JackBaur
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 26
Registriert: 12.05.2017, 14:11

26.05.2017, 11:14

Du redest jetzt aber auch nicht von ODC allgemein sondern schon vom 420?
Benutzeravatar
Jadefalke
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 405
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: Dahoam

26.05.2017, 13:06

Hi Jack,

also meinen Weber Q100 gabs damals nur blanko, ohne Seitentische, Thermometer ...

ergo musste ich zukaufen und pimpen, er steht seit ca. 10 Jahren täglich draußen auf dem Balkon:
20170526_134044.jpg
20170526_134044.jpg (30.79 KiB) 2545 mal betrachtet
meine Ergänzungen:
Weber Seitentische, Thermometer (selber eingebohrt), den damals erhältlichen Weber Wagen mit Riffelblech versteift und eine Abstützung für die Tische erstellt, da diese mir zu labbrig wahren.
20170526_134218.jpg
20170526_134218.jpg (58.32 KiB) 2545 mal betrachtet
Wie gesagt, meine 1. Wahl heute wäre der Napoleon TravelQ Pro, da dieser die bereits o.g. Vorzüge gegenüber dem Weber hat. :Daumen:

Entscheiden musst du dich letzten Endes selbst, nicht leicht, ich weiß.
Aber grillen kann ich darauf fast alles, was den Rost nicht übersteigt. \:D/
Steak, Würstel und Gemüse sind schon klar, hab aber auch schon T-Bones, Kartoffeln, Ribbs und ähnliches was eigentlich indirekt will fabriziert.
P.s. auch zu sechst sind wir schon satt geworden.
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 7786
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

26.05.2017, 17:11

JackBaur hat geschrieben:Du redest jetzt aber auch nicht von ODC allgemein sondern schon vom 420?
Natürlich, war nur zu faul zum Ausschreiben :mrgreen:
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
Benutzeravatar
Jadefalke
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 405
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: Dahoam

26.05.2017, 19:13

Was hat ein geschätzter Grillkollege gestern zu mir gesagt:

Der Weber ist halt der Mercedes und der Napoleon ein guter VW -- Ich bin bisher immer gut mit dem VW angekommen :lol:
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse
Benutzeravatar
Pepsi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 5642
Registriert: 22.05.2011, 10:15
Wohnort: Ruhrpott!

26.05.2017, 19:40

Der Weber ist der, wo Du 50% für die Marke bezahlst...
:winke:
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 6201
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

26.05.2017, 20:27

Pepsi hat geschrieben:Der Weber ist der, wo Du 50% für die Marke bezahlst...
und was der hier auch alles kann:

http://forum.mybbq.net/viewtopic.php?f= ... =0#p737944
Surf_and_Turf_04.jpg
Surf_and_Turf_04.jpg (306.18 KiB) 2508 mal betrachtet

mein Angebot hast du ja bekommen ..... ;)

und mit dem Uddden von IKEA, auf den der perfekt passt:
http://www.ikea.com/de/de/catalog/produ ... nKEW9PV9L8

hast Du auch einen hochwertigen Unterbau ... ;)
Tische_01.jpg
Tische_01.jpg (385 KiB) 2508 mal betrachtet
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
JackBaur
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 26
Registriert: 12.05.2017, 14:11

30.05.2017, 08:22

Guten Morgen,

sooo...ich habe jetzt mal den Napoleon Travel Q Pro 285 mit Wagen als meinen Favoriten ernannt weil er denke ich ein gutes Allroundgerät ist und alles schön aufgeräumt was bei unserem Balkon sehr zum Tragen kommt. Beim ODC 420 ist es dagegen nur ein eher "klappriges" Dreibein laut Bildern und die Gasflasche steht immer einzeln herum und es gibt keine Ablageflächen. Gut dafür würde er auch nur einen Bruchteil des Travel Q kosten...

Da mich der Travel Q mit Zubehör ca. 600 EUR kosten würde was mein ursprüngliches Budget verdoppelt bin ich zufällig auf den Napoleon Triumph 325 gestoßen welcher von den Maßen ca. genau so ausfällt wir der Travel Q mit Wagen...?!

Eine Frage zur Gusseisenplatte da diese immer genannt und wärmstens empfohlen wird (@Tobi, falls wir es darüber schon hatten habe ich es vergessen):

für was genau benutzt Ihr diese denn im Gegensatz zum normalen Rost des Travel Q und wo sind dann deren Vorteile?

Sonnige Grüße,
JackBaur
Benutzeravatar
Pepsi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 5642
Registriert: 22.05.2011, 10:15
Wohnort: Ruhrpott!

30.05.2017, 08:50

Wie kommst Du denn auf 600,- bei dem Pro Q?

340,- Grill
140,- Gestell
= 480,-
- 10%
= 430,-

Damit kannst Du erstmal was machen. Und das Ding bietet doch viel mehr Vorteile als der Riesentrümmer.
Den kleinen kannst Du auch locker nochmal mit zum Picknick nehmen, oder so.

Die Gussplatte hilft bei Spiegelei und "vollflächiger Kruste" am Steak!

Warte doch erstmal mit dem ganzen Zubehör. Das meiste sind doch Reflexkäufe, wie man im "Flohmarkt" sieht! :-#
:winke:
JackBaur
Würstchendreher
Würstchendreher
Beiträge: 26
Registriert: 12.05.2017, 14:11

30.05.2017, 09:20

Deine Rechnung stimmt ohne Zubehör bis auf das der Grill selber 370 EUR und nicht 340 EUR kostet...

Wie ich dann auf ca. 600 EUR komme:

Als Zubehör was ich gelesen habe auf jeden Fall die Gusseisenplatte, aufgrund permanenten Balkonaufenthalts die Abdeckhaube, die 2 Pizzasteine (wollen wir mit als erstes probieren)und diesen Warmhalterost sowie das Reinigungsset von Napoleon.

Apropo Reinigung:
was wäre denn Eurer Meinung nach das beste Reinigungswerkzeug und wieoft und wie reinigt Ihr alles bei Euren Gasgrills?

Für was verwendet man die Gusseisenplatte sonst noch so außer diesen 2 Sachen?
Zuletzt geändert von JackBaur am 30.05.2017, 09:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 7786
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

30.05.2017, 11:39

Für das Budget bekommst du auch den Minichef von ODC. Für um die 400 Euro gibt es Ablagefläche und Flaschenhalter dazu.

Hier der Link:https://www.outdoorchef.com/de-ch/main/ ... S1LuVOLSUk
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
Benutzeravatar
Jadefalke
Irrer Griller
Irrer Griller
Beiträge: 405
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: Dahoam

30.05.2017, 16:12

JackBaur hat geschrieben:Deine Rechnung stimmt ohne Zubehör bis auf das der Grill selber 370 EUR und nicht 340 EUR kostet...

Wie ich dann auf ca. 600 EUR komme:

Als Zubehör was ich gelesen habe auf jeden Fall die Gusseisenplatte, aufgrund permanenten Balkonaufenthalts die Abdeckhaube, die 2 Pizzasteine (wollen wir mit als erstes probieren)und diesen Warmhalterost sowie das Reinigungsset von Napoleon.

Apropo Reinigung:
was wäre denn Eurer Meinung nach das beste Reinigungswerkzeug und wie oft und wie reinigt Ihr alles bei Euren Gasgrills?

Für was verwendet man die Gusseisenplatte sonst noch so außer diesen 2 Sachen?
Servus Jack,

ich an deiner stelle würde erst mal nur den Grill mit Wagen kaufen, als Pizzastein einen Spornirit http://www.bbq-county.de/pizzastein-spo ... -31cm.html oder http://www.bbq-county.de/pizzastein-spo ... -35cm.html je nachdem was passt (messen!) und eine Abdeckhaube (da passen gerne auch welche vom Motorradhersteller).

der Rest (Eisenplatte, Warmhalterost, Reinigungsset) wird meines Erachtens überbewertet.

Spiegeleier mache ich in der Pfanne :lol:
Zum Warmhalten nehme ich https://www.amazon.de/gp/product/B000YJ ... UTF8&psc=1 ähnliches gibt´s auch beim Schweden http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50055863/ in verschiedenen Größen.
Zum reinigen reicht auch die Messing-Drahtbürste vom Baumarkt ca. 5,-€

Mein Reinigungsintervall:
Vor-, nach- und evtl. während des Grillens mit der Drahtbürste, ein- bis zweimal Grundreinigung mit Wasser und Seife je nach Verschmutzungsgrad (Dampfstrahler :psst:), andererseits, Patina schadet nicht....
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse
juergen72

30.05.2017, 16:37

Falls Du mit einem ganz einfachen Pizzastein mal starten/testen willst, hol Dir eine Brennplatte aus dem Keramik-/Töpferbedarf, mit Winkelschleifer + Edelstahltrennscheibe passend machen und fertig. Funktioniert auch und kostet ca. €10er je nach Größe und so groß muss sie ja nicht sein für den eher kleinen Grill.
Antworten