Anleitung Tortillas selber backen

Aus mybbq.net wird mybackbq.net. Doch nur hier, ansonsten wird gegrillt.

Moderator: Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7367
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

25.04.2020, 21:46

Ich esse ja gerne Tortillas und Tacos, aber die meisten gekauften TAILe schmecken immer irgendwie wie so Karton-TAILe

Jetzt habe ich diese Woche ein Video gesehen, wie man die selber backen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=3-tR21uQRYM

Also gleich mal nachmachen..... :mrgreen:

Ich habe nur die Hälfte der Menge wie im Video angegeben genommen. Das ergibt dann aber immer noch 10 Stück

Hier meine Variante:
300gr Mehl -> Weizenmehl Tipo 00, also Pizzamehl, wobei 550er bestimmt genauso geht
175gr heißes Wasser
56gr Schweineschmalz -> im Video verwendet sie Bacon-Fett, das ist bestimmt noch mal besser, hatte ich aber nicht - kann man aber natürlich jedes andere Fett oder Öl, je nach Geschmack nehmen, wobei das Schweineschmalz schon gut kam
5 gr Salz

Als erstes habe ich das Schweineschmalz im heißen Wasser zusammen mit dem Salz aufgelöst, dazu habe ich es in der Mikrowelle be ca. 800Watt 1 Minute heiß werden lassen und dann mit dem Schneebesen komplet aufgelöst.

Das ganze nun in eine Schüssel mit dem Mehl gegeben und mit einem Löffel verrührt, bis ein Teigklumpen entsteht, der aber noch ziemlich unregelmäsig ist:
250420_T_01.jpg
250420_T_01.jpg (27.1 KiB) 500 mal betrachtet
10 Minuten Autolyse - also den Teig ruhen lassen, abgedeckt mit einer Frischhaltefolie, alles bei Raumtemperatur - danach das bekannte Dehnen und Falten, ruhig ein paar mal, dann wird die Teigstruktur schon schöner und glatter:
250420_T_02.jpg
250420_T_02.jpg (19.42 KiB) 500 mal betrachtet
wieder dehnen und falten - das passiert alles ohne zusätzliches Mehl sondern einfach auf der Arbeitsfläche oder einem Brett, ohne Mehl - wieder 10 Minuten ruhen lassen

noch einmal dehnen und fallten und zu einer schönen Kugel schleifen, die jetzt eine schöne glatte und weiche Oberfläche hat:
250420_T_03.jpg
250420_T_03.jpg (44.19 KiB) 500 mal betrachtet
wieder zurück in die Schüssel und für 35-40 Minuten abgedeckt ruhen lassen

danach kann der Teig sofort in ca. 50gr TAILe abgestochen werden, wenn man etwas schwerere abgestochen hat ruhig noch ein Stück abtrennen, bis das Gewicht passt, und dann zu einem leichteren - das ist kein Problem, die lassen sich sehr schön wieder verbinden :
250420_T_04.jpg
250420_T_04.jpg (47.81 KiB) 500 mal betrachtet
nun zu schönen Kugeln schleifen - auch hier wie im ganzen Prozess wird kein Mehl, bzw. eine bemehlte Arbeitsfläche benötigt
250420_T_05.jpg
250420_T_05.jpg (45 KiB) 500 mal betrachtet
und auf ein Backblech mit Backpapier setzen
250420_T_06.jpg
250420_T_06.jpg (50.01 KiB) 500 mal betrachtet
nochmal mit Frischhaltefolie abdecken und 15 Minuten ruhen lassen

jetzt wird die Arbeitsfläche bemehlt und mit dem Nudelholz zu einem dünnen Fladen ausgerollt - den ersten habe ich zu groß und etwas unregelmäsig ausgerollt:
250420_T_07.jpg
250420_T_07.jpg (71.75 KiB) 500 mal betrachtet
die Pfanne währenddessen schon auf mittlerer Hitze vorheizen - ohne Öl oder irgendetwas anderem

den Tortilla in der Pfanne von beiden Seiten backen ,bis sich die ersten braunen Stellen zeigen, hier sieht man das ich ihn zu groß ausgerollt hatte:
250420_T_08.jpg
250420_T_08.jpg (65.9 KiB) 500 mal betrachtet
aber ab dem zweiten lief es dann schon rund:
250420_T_09.jpg
250420_T_09.jpg (64.06 KiB) 500 mal betrachtet
einen backen und in der Zeit schon den nächsten ausrollen, das Mehl was noch auf dem Tortilla nach dem ausrollen ist, mit einem Backpinsel "herunter kehren"

und so sehen die dann aus, nicht erschrecken, wenn die sich aufblähen, das soll so sein und fällt dann auch wieder zusammen:
250420_T_10.jpg
250420_T_10.jpg (59.96 KiB) 500 mal betrachtet
250420_T_11.jpg
250420_T_11.jpg (63.64 KiB) 500 mal betrachtet
Den Backofen habe ich auf ca. 40 Grad laufen lassen und zwischen zwei Handtüchern direkt aufeinander gestapelt, dabei bleiben, sie schön warm und weich


Endlich Tortillas die wirklich schmecken, eigentlich total einfach in wirklich wenigen Schritten zu machen - Ab jetzt gibt es keine gekauften mehr..... :mrgreen:

Von der Zubereitung einfacher wie Hamburger Buns oder Pizzateig - gefält mir .... :Daumen:

Wer nicht nur hier die theoretische Anleitung lesen will, kann ich echt empfehlen sich das verlinkte Video anzusehen.

Ich hoffe das diese Anleitung, für den einen oder anderen interessant ist - wenn ja: viel Spaß beim nachmachen
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 4211
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

26.04.2020, 04:58

Bäiderlasbou hat geschrieben:
25.04.2020, 21:46
Den Backofen habe ich auf ca. 40 Grad laufen lassen und zwischen zwei Handtüchern direkt aufeinander gestapelt, dabei bleiben, sie schön warm und weich

Meinen Backofen kann ich weder weglaufen lassen, noch zwischen zwei Handtücher stapeln. Daher scheidet für mich diese Anleitung aus! :ironie:
Benutzeravatar
wurzel
Der BOPPer
Der BOPPer
Beiträge: 6200
Registriert: 30.08.2006, 11:38
Wohnort: Neuried
Kontaktdaten:

26.04.2020, 08:20

Hi,

nicht schlecht :-)
Schöner Bericht.


Für perfekt runde Fladen stech ich Teig mit ner Springform (26cm?) aus. Aber will das schon? Leicht in der Form verunglückte sind meistens hübscher :-)

Flo
Wenn ich (Youtube-) Videos anschauen möchte, gehe ich auf Youtube. Im Forum möchte ich lesen
Benutzeravatar
Jadefalke
Deranderkatzenascht...
Deranderkatzenascht...
Beiträge: 1253
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: SüdWestMünchen

26.04.2020, 19:55

Rehspeck (t) der Herr,

sag mal, was Bäckst du eigentlich nicht?

:twothumbs: :cheers: :twothumbs:

großes Kino
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse, El Fuego Portland, DOs
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 4211
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

30.04.2020, 09:29

Frage: kann man die vormittags vorab backen und dann abends verwenden? Wie würde man die lagern?
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7367
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

30.04.2020, 10:00

mortomanos hat geschrieben:
30.04.2020, 09:29
Frage: kann man die vormittags vorab backen und dann abends verwenden? Wie würde man die lagern?
Meiner Meinung nach schon: ich würde sie in Handtücher einschlagen und dann evtl. in einer Styroporbox oder ähnliches lagern.
Ich habe meine Restlichen aus dieser Aktion in einem Ziplockbeutel gelagert und 3 Tage später die letzten gegessen. Die hatte ich für ca. 1-2 Minuten oben auf den Toaster zum an wärmen gelegt. Waren jetzt natürlich nicht so wie die frisch gemachten, aber nicht brüchig oder trocken und für mich OK, bzw. trotzdem noch besser wie gekaufte.
Da das meine ersten selber gebackenen sind, bin ich da noch selber am probieren - evtl. auch noch mal ganz kurz anfeuchten und dann kurz erwärmen, ist mein Plan für das nächste Mal.
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7367
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

03.05.2020, 16:12

mortomanos hat geschrieben:
30.04.2020, 09:29
Frage: kann man die vormittags vorab backen und dann abends verwenden? Wie würde man die lagern?
Hier ist ein Video wie die Tortillas, die ich genau nach diesem Rezept gemacht habe dann frisch aufgewärmt werden können: Minute 10:30
https://www.youtube.com/watch?v=dQC2CNDVnQs
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Hochzoll Josl
HighMountainGriller
HighMountainGriller
Beiträge: 3372
Registriert: 12.10.2008, 16:49
Wohnort: Augschburg

03.05.2020, 16:19

Danke dir mein Lieber. Die werde ich mal nachbasteln :cheers:
Gruß Christian :cheers:
Ohne Grillen ist das Leben nur halb so schön


https://vimeo.com/73607080
Benutzeravatar
Naschkatze
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 115
Registriert: 08.10.2017, 19:21

03.05.2020, 18:31

Sehr schöne Anleitung, Ingo. :Daumen:

Du solltest workshops geben. :rules:

Ich melde mich schon mal an :cheers:
Frauen stehen auf Männer mit Kohle! :dafuer:
Antworten