PP Hot and Fast

Stell uns hier deine letzte Vergrillung vor!

Moderator: Mod-Team

Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7468
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

02.05.2020, 20:51

PP habe ich wie ja schon vor kurzem festgestellt, viel zu lange nicht mehr gemacht .... :mrgreen:

Mal wieder zwei Youtube Videos gaben dann noch den letzten Motivitationsschub:

mal wieder Chef Tom, der für mich persönlich mein BBQ Influencer schlechthin ist .... :mrgreen:
https://www.youtube.com/watch?v=O1E1_zixL9U

und dann Oliver Sievers in Kombination mit Jörn von BBQ aus Rheinhessen:
https://www.youtube.com/watch?v=Er-F2KWQVGM

Und schon stand der Plan: ein PP Hot and Fast mit Ananas Stücken im Butcher-Paper

ein PP im Butcher Paper steht seit über zwei Jahren auf meiner ..... :rules: ... also höchste Zeit das endlich zu machen .... :mrgreen:
Der Plan: Oli Sievers hat mich durch das Video darauf gebracht: den Nacken nicht mit Senf sondern mit einer Hot Sauce ein zu reiben ...... es war noch eine offene Flasche Don Marcos Orange&Habanero Glace im Kühlschrank ..... :mrgreen:
Der GUGA Rub gepimpt mit Oregano und Thymian anstelle Zimt, ist mittlerweile mein Standard Rub: https://www.youtube.com/watch?v=omXFw_JnP4E
das war die erste Schicht Rub, die zweite dann Don Marcos Texas:
020520_HFPP_02.jpg
020520_HFPP_02.jpg (94.26 KiB) 807 mal betrachtet
also den Nacken erst mal schön mit der Glace einreiben, dann mit dem GUGA Rub und abschließend mit dem DM Texas Rub, schaut das dann so aus:
020520_HFPP_01.jpg
020520_HFPP_01.jpg (88.55 KiB) 807 mal betrachtet
Der treue ProQ wurde mit Kokos-Briketts angefeuert und auf 150° eingeregelt. Dieses Mal nur mit Uwes Feigenholz als Räucherholz - was die absolut richtige Entscheidung war - der Duft: Bombe - Hammer ...... vergesst Kirsch, Apfel, Pflaume oder was auch immer: Feigenholz ist das ultimative Räuicherholz für mich .....Danke Uwe ..... :Daumen:

nach 2,5 Stunden bei stabilen 150° schaut das TAIL dann so aus:
020520_HFPP_03.jpg
020520_HFPP_03.jpg (117.89 KiB) 807 mal betrachtet
und riecht mega ..... \:D/ ..... jetzt ca. 1/2 Cup Ananas Stücke mit Saft aus der Dose unter das Fleisch und ca. 1/2 Cup auf das Fleisch, das Butcherpaier zweilagig um das Fleisch als Paket und zurück auf den ProQ:
020520_HFPP_04.jpg
020520_HFPP_04.jpg (79.93 KiB) 807 mal betrachtet
Bei Oi Sievers war das Fleisch nach ca. 3 Stunden bei über 90° - bei mir aber nicht .... :evil: - keine Ahnung warum .... :keineahnung: .... der ProQ ist absolut stabil bei 150° gelaufen - das Butcher Papier nicht eng genug gefaltet ..... :keineahnung:

Ich habe es dann am Ende 5 Stunden laufen lassen, laut Thermapen hatte es nur ca. 88° - keine Ahnung warum es nicht über 90° trotz Butcher Paper gekommen ist .... :keineahnung:

Aber es hatte sich gut angefühlt und da ich Gott sei Dank mittlerweile doch etwas Erfahrung habe wie sich Fleisch anfühlen soll, wurde es heruntergenommen und in einem Handtuch für ca. 20 Minuten in eine Styropor Box gelegt

Gestern hatte ich schon den Teig für die Roggen-Buns mit LM, nach der App von Heiko/eldondo gemacht - heute dann gebacken mit meiner gepimpten Lutz Geissler Methode:
Griddle unten - Backblech oben - den Teig hatte ich auch noch etwas gepimpt: die Zuckermenge war mit 6gr für 8 Buns angegeben, die habe ich auf 4gr reduziert und dafür 15gr Milchpulver dazu gegeben - wird weiterhin so gemacht - ist richtig geil ..... :Daumen:

Also die TAILe wie in der App beschrieben behandelt und für 8 Minuten bei 230° Umluft mit Blech oben drauf und dann noch 12 Minuten offen, bei 200° Ober/Unterhitze gebacken - meine waren noch ganz dünn mit Ei bepinselt und mit hellem und schwarzem Sesam bestreut:
020520_HFPP_05.jpg
020520_HFPP_05.jpg (80.41 KiB) 807 mal betrachtet
020520_HFPP_06.jpg
020520_HFPP_06.jpg (88.93 KiB) 807 mal betrachtet
nach dem auskühlen der spannende Moment wie werden sie innen ausschauen, werden sie fluffig sein ..... :-k
020520_HFPP_08.jpg
020520_HFPP_08.jpg (70.64 KiB) 807 mal betrachtet
Ja - sie sind es: herzhafte Burger Buns mit etwas Biss, durch den Roggenanteil, für mich zu PP - richtig geil - WuKi-Tochter und ihr Freund meinten zum PP wären klassische Buns zwar besser, aber geschmeckt hat es trotzdem - Challenge angenommen: Versuch mit den klassischen Cuban Buns wiederholen ..... :mrgreen:

Das PP gerupft:
020520_HFPP_07.jpg
020520_HFPP_07.jpg (118.01 KiB) 807 mal betrachtet
der Duft schon der Hammer

die Optik:
020520_HFPP_12.jpg
020520_HFPP_12.jpg (109.96 KiB) 807 mal betrachtet
auch aus der Nähe betrachtet sehr schön ..... \:D/

Dazu hatte ich den nächsten Versuch gestartet: hemmungslos aus dem Paralell-Universum kopiert: einen Red Sriracha-Cole-Slaw:

1 Rotkohl, fein geschnitten
1 Glas Mayonnaise
3 geriebene Möhren
Saft einer Limone
1 EL Senf
1/4 Cup Sriracha-Sauce
1 EL Tafel-Meerrettich
Salz
1/2 Cup brauner Zucker

gestern schon gemacht und über Nacht im Kühlschrank:
020520_HFPP_09.jpg
020520_HFPP_09.jpg (141.22 KiB) 807 mal betrachtet
und dann halt Burger bauen:
020520_HFPP_10.jpg
020520_HFPP_10.jpg (70.68 KiB) 807 mal betrachtet
020520_HFPP_11.jpg
020520_HFPP_11.jpg (64.07 KiB) 807 mal betrachtet
nur noch ein Klecks Dirty Harry BBQ Soße oben drauf und fertig ist der beste PP Burger den ich bisher gemacht habe.

Bisher hatte ich ja immer das Fleisch in BBQ Soße "gewälzt", aber SOM hat ja immer gesagt, er will den puren Fleischgeschmack beim PP und genau das ist richtig .... :Daumen:

Ich habe noch nie ein so saftiges und fruchtig, frisches PP gemacht - die ganze Kombination von den Gewürzen und der Ananas, die alle Testesser und auch ich nicht heraus schmecken konnten, dem PP aber eine super Frische gaben, ist sehr schön rund und schön.

Die Hot&Fast Methode in Kombination mit den Ananas Stücken hat mich restlos überzeugt und wird ab sofort so gemacht - vor allem heißt das: früh das PP starten und am Abend essen - nix mehr über Nacht Aktionen ..... :mrgreen:

Nächster Testaufbau: alternatives Bunrezept, aber wieder aus der App von Heiko, da gibt es ja noch welche zum Testen - und natürlich nur mit LM und ohne Industriehefe - wenn ein Roggenbun ohne Hefe nur mit LM schon so fluffig und weich wird, wie wird dann erst ein Bun nur aus Weizenmehl .... :mrgreen:
....den Coleslaw zum Vergleich mit Weißkohl probieren ..... :mrgreen: ....alles für die Wissenschaft ..... :mrgreen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3650
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

02.05.2020, 21:42

:clap:


:clap:


:clap:


Den Himmel sei Dank! :anbeten1:




Er grillt wieder! \:D/


:mrgreen:
:5:

Tolle Aktion! :respekt:


Und was mich noch mehr beeindruckt: Du merkst dir das, was ich so ab und zu von mir gebe?
Wow. Jetzt muss ich mir ja in Zukunft überlegen, was ich sage. Keine guteIdee....

Aber zurück zum Wichtigen:
Geiles PP! Und die Idee mit den Ananas muss ich unbedingt mal probieren! Klingt toll.

Grüße

Gunther
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
mortomanos
Austrian Food Stylist
Austrian Food Stylist
Beiträge: 4280
Registriert: 23.07.2012, 14:36
Wohnort: Österreich

03.05.2020, 01:13

Sehr schön. Nein eigentlich nicht, weil ich nicht eingeladen war! :twothumbs:
Benutzeravatar
Pfeffii
Smo-King
Smo-King
Beiträge: 4025
Registriert: 30.03.2009, 07:12
Wohnort: Langweid

03.05.2020, 07:36

Wenn mich die Fischerei mal wieder nicht im Griff hat Grill ich auch wieder.
Weil Haxe und PP im Mini Ei wär auch ne Herausforderung.
Aber Ingo ist grad der wo am meisten Grillt.Un immer Neugierig und am Probieren.
Wo gehen Wir zuerst hin nach Karola .Zu den Weight Watchers oder zu den Anonymen Alkoholikern. :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
Sporty
Pitmaster of Upper Palatinate
Pitmaster of Upper Palatinate
Beiträge: 8239
Registriert: 31.07.2009, 19:45
Wohnort: Rudenshofen
Kontaktdaten:

03.05.2020, 09:31

PP mit Butcherpaper ist immer gut, vor allem wegen der Planbarkeit.

Tipp, mach mal einen Versuch mit Pfirsich. Ich kenn da jemanden, der steht drauf ;)
Sporty,
der mit der Patina auf Grill und ohne Harley.
Benutzeravatar
Jadefalke
Deranderkatzenascht...
Deranderkatzenascht...
Beiträge: 1308
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: SüdWestMünchen

03.05.2020, 12:34

Danke für die Vorlage,

das muss ich probieren, würde das Zeitmanagement erheblich vereinfachen.

PS: Ich will auch so einen Burger :rules:
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse, El Fuego Portland, DOs
Benutzeravatar
Hochzoll Josl
HighMountainGriller
HighMountainGriller
Beiträge: 3376
Registriert: 12.10.2008, 16:49
Wohnort: Augschburg

03.05.2020, 16:22

Mein lieber Ingo das schaut ja echt klasse aus :clap: PP werde ich diese Woche auch in Angriff nehmen :pfeif:
Allesdings klassisch. Und die Buns werde ich nachbasteln . Schauen echt genial aus :cheers:
Gruß Christian :cheers:
Ohne Grillen ist das Leben nur halb so schön


https://vimeo.com/73607080
Benutzeravatar
Pepsi
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 5913
Registriert: 22.05.2011, 10:15
Wohnort: Ruhrpott!

03.05.2020, 19:09

Hat die Ananas auch Einfluss auf die Zartheit? Da gibt‘s ja so‘ne Peptin/Pektin (wie heisst das?) Theorie?

Butcher Papier hab ich mir vor einiger Zeit auch besorgt aus Testzwecken... aber Corona hatte die entsprechenden Happenings mit Gästen ja leider obsolet gemacht.

So‘n PP Burger mit Ananas, Speck und dann noch die JD-Käsesauce, würd mir jetzt auch gut „stehen“. :hang:
:winke:
Benutzeravatar
Som
Fornostar
Fornostar
Beiträge: 3650
Registriert: 04.02.2010, 08:06
Wohnort: Nürnberg

03.05.2020, 19:13

Pepsi hat geschrieben:
03.05.2020, 19:09
Hat die Ananas auch Einfluss auf die Zartheit? Da gibt‘s ja so‘ne Peptin/Pektin (wie heisst das?) Theorie?
Nur rohe Ananas zersetzen Fleischfasern, gekochte (aus der Dose) nicht.
Am Ende wird alles gut.
Ist es nicht gut, ist es nicht zu Ende.
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7468
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

03.05.2020, 19:19

Pepsi hat geschrieben:
03.05.2020, 19:09
Hat die Ananas auch Einfluss auf die Zartheit? Da gibt‘s ja so‘ne Peptin/Pektin (wie heisst das?) Theorie?
Kann ich leider nicht bestätigen, es war nicht zarter wie andere PPs die ich ohne gemacht habe, allerdings war die KT auch nicht über 90° - von daher ist da in jedem Fall noch Luft nach oben .... :mrgreen: ....evtl. muss ich es das nächste Mal noch enger packen, oder noch eine dritte Lage Papier darum machen.

Was aber in jedem Fall ein Unterschied war, die Säure der Ananas hat dem PP eine super "Leichtigkeit" und Frische gegeben - der Eigengeschmack war absolut toll und obwohl "übergartes" Schweinefleisch ..... :mrgreen: .... irgendwie "leicht" - und da bin ich mir sicher dass das von der Ananas, bzw. von der Säure kam - das war der entscheidende Unterschied zu meinen bisherigen PPs.

Ich wollte ja eigentlich einen Duroc Nacken, leider war der in unserer Metro schon ausverkauft - ich bin mir sicher, das wär noch mal ein gewaltiger Unterschied gewesen
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
Benutzeravatar
flyingman
Moonshiner
Moonshiner
Beiträge: 1279
Registriert: 08.07.2010, 11:33

03.05.2020, 19:48

:Daumen:
Auf jeden Fall ist Butcher-Papier eine gute Wahl. Auch wenn es gefühlt einen Tick länger braucht als mit Walzmetall: die Kombination Säure und Alu gefällt mir bei Mister Tom gar nicht! :rules:
Der Rest allerdings ist sehr nachahmenswert. Ich muss unbedingt die Chipotle-Pineapple-Salsa probieren! [-o< [-o<
Cheers
fm
:cheers:
Benutzeravatar
Bäiderlasbou
Zungenbrecher
Zungenbrecher
Beiträge: 7468
Registriert: 27.07.2013, 11:45
Wohnort: Winkelhaid

03.05.2020, 20:11

flyingman hat geschrieben:
03.05.2020, 19:48
:Daumen:
die Kombination Säure und Alu gefällt mir bei Mister Tom gar nicht! :rules:
Der Rest allerdings ist sehr nachahmenswert. Ich muss unbedingt die Chipotle-Pineapple-Salsa probieren! [-o< [-o<
Genau so sehe ich das auch - aber der Meister Tom hat ja schon wieder den nächsten Hammer rausgehauen: https://www.youtube.com/watch?v=dQC2CNDVnQs
bei mir läuft schon wieder das Kopfkino auf Hochtouren und ich brauch jetzt endlich mal Skirtsteak ...... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
:cheers:
LG Ingo

Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche sondern das Erhalten der Glut
grillkennix
Alleingriller
Alleingriller
Beiträge: 1606
Registriert: 10.07.2006, 07:44
Wohnort: Rhein-Neckar City

05.05.2020, 08:48

Klasse Sache :clap:

… muss mir wohl doch noch dieses Papier zulegen :-k
Grillkennix - ein Jäger aus Kurpfalz seit 2006
rascher_barni
Steakbrutzler
Steakbrutzler
Beiträge: 240
Registriert: 05.11.2012, 19:45
Wohnort: Bei Metzingen

05.05.2020, 11:56

Hallo zusammen,

gibt es das Butcher-Paper eigentlich auch in etwas preiswerteren Gebinden? An einer 10m-Rolle hätten meine Kinder noch was davon. Vielleicht so wie Backpapier in etwa Backblech-großen Stücken so etwa 20 Blatt oder so... :keineahnung:

Oder ist das sogar Backpapier?
Grüssle aus dem Schwabenländle

Barni
Benutzeravatar
Jadefalke
Deranderkatzenascht...
Deranderkatzenascht...
Beiträge: 1308
Registriert: 16.05.2017, 11:43
Wohnort: SüdWestMünchen

05.05.2020, 12:20

rascher_barni hat geschrieben:
05.05.2020, 11:56
Hallo zusammen,

gibt es das Butcher-Paper eigentlich auch in etwas preiswerteren Gebinden? An einer 10m-Rolle hätten meine Kinder noch was davon. Vielleicht so wie Backpapier in etwa Backblech-großen Stücken so etwa 20 Blatt oder so... :keineahnung:

Oder ist das sogar Backpapier?
Es ist definitiv kein Backpapier, von der Struktur ist BP rauher und dicker.
Vielleicht kannst du auch Backpapier benutzen, das käme auf einen Versuch an.
CU Andy
Balkongriller
Pimped Weber Q100 Gas mit Stacker und Rotisse, El Fuego Portland, DOs
Antworten